Gerbarten

Die ALAUNGERBUNG gehört zu den ältesten Gerbungen, oft auch als mineralische, Weiß- oder Ton- Erde- Gerbung bezeichnet. Der Basisstoff ist ein aluminiumhaltiges Salz. Die Felle haben eine sehr weiche Rückseite und behalten ihre natürliche, ursprüngliche Farbe, lassen sich aber nicht waschen;da sonst das Leder hart werden kann.. Zum reinigen dieser Felle empfiehlt sich die Wolle gut auszukämmen bzw. Abzushamponieren, ohne das das Leder nass wird.

Alaungegerbte Felle sind nicht waschbar!

MEDIZINISCH auch RELUGAN gegerbte Felle zeichnen sich durch ihre gelbliche Wolle aus – es ist keine Färbung. Hier handelt es sich um synthestisch hergestellte Gerbstoffe, die vom chem. Aufbau dem der pflanzlichen Gerbstoffe nachgeahmt wurden. Selbst durch Schweiß lässt sich der Gerstoff nicht herauslösen. Die Wolle bleibt frei und unbelastet, da das Keratin in der Wolle keine Gerbstoffe binden kann. Diese Felle lassen sich in der Waschmaschine waschen. Die mit Relugan gegerbten Felle, oft auch als Baby-Felle bezeichnet, zeichnen sich vor allem dadurch aus aus, daß sie waschbar sind. Die Felle erhalten durch den Gerbstoff eine gelbliche Farbe (honigfarben) und haben die besten Gebrauchseigenschaften.

PFLANZLICH gegerbte Felle haben eine leichte beige Farbe, das Leder ist etwas härter: Hier werden zur Gerbung nur Rinden der Mimosa und gerbstoffhaltige Früchte verwendet. Dunkle Flecken im Leder beweisen die Verwendung von pflanzlichen Gerbstoffen. Es handelt sich dabei um Farbflecke, sie entstehen durch Oxidation mit Eisen wenn das Leder damit in Berührung kommt. Pflanzengegerbte Felle können 2-3 mal kalt mit rückfettendem Waschmittel gewaschen werden.